Zielfernrohr mit Entfernungsmesser

Ein Zielfernrohr mit integriertem Entfernungsmesser ist sehr praktisch. Um ein Ziel auf weite Distanz präzise treffen zu können, muss man den Abstand kennen, um den Abfall des Projektils beim Zielen einkalkulieren und damit auch ausgleichen zu können.

Teure Zielfernrohre verfügen über eine Distanzmessung mittels Laserentferungsmessung. Innerhalb weniger Sekunden wird dabei die Entfernung zum Ziel präzise bestimmt und auf einem Display unter dem Absehen angezeigt.zielfernrohrtest3

Ein solches Gerät ist jedoch nicht unbedingt notwendig. Viele Fernrohre verfügen über Markierungen am Absehen, deren Abstand einer definierten Höhe in einer bestimmten Entfernung entspricht. Kennt man also die ungefähre Größe des Objekts, kann daraus relativ gut die Distanz abgeschätzt werden. Eine weitere Möglichkeit bietet der Parallaxenausgleich. Stellt man das Bild scharf, kann man an der Skala die Entfernung zum Ziel ablesen.

Fazit

Ein Fernrohr mit integriertem Laserdistanzmesser ist sehr praktisch, aber eher Produkte für Enthusiasten. Zu den größten Nachteilen zählen das höhere Gewicht des Zielfernrohrs und der sehr hohe Preis für entsprechende Geräte. In den meisten Fällen ist ein reguläres Fernrohr mit Entfernungsabschätzung über Markierungen im Absehen bzw. mittels des Parallaxenausgleichs absolut ausreichend. Die Geräte überzeugen mit leichtem Gewicht und viel geringeren Anschaffungskosten.